Herausforderung Anatomie

Die Anatomie ist für jeden Medizinstudenten etwas Besonderes: Sie ist eines der ersten Fächer in seinem Studium. Sie wird als eines der drei großen Fächer der Vorklinik im Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung, kurz Physikum, schriftlich und mündlich geprüft. Und sie ist und bleibt eines der bedeutendsten medizinischen Grundlagenfächer.

Leider fällt vielen Studierenden der Zugang zur Anatomie nicht leicht. Das mag wohl auch daran liegen, dass es innerhalb kürzester Zeit gilt, mit etwa 7500 anatomischen (makroskopischen) Strukturen fertig zu werden. Da besteht leicht die Gefahr, den Überblick zu verlieren und sich bei der Vorbereitung auf die Prüfungen in weniger wichtigen Details zu verrennen. Und die gleiche Frage taucht immer wieder auf: „Was ist wirklich wichtig, was muss ich wissen?“

STARK: aus Begeisterung

Als Medizinstudenten und Präparationsassistenten haben wir das Erlernen der Anatomie am eigenen Leib und bei unseren Kommilitonen erfahren. Kurz nachdem wir alle Anatomie-Prüfungen hinter uns hatten, im Sommer 2006, haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Begeisterung und Faszination von der Anatomie, unsere Erfahrungen und unser anatomisches Wissen zukünftigen Studierenden weiterzugeben. Wir fingen damit an, Anatomie-Repetitorien zur Vorbereitung auf die universitären Anatomie-Testate zu veranstalten (STARK in der Anatomie). Und ein Jahr später beschlossen wir, dem von Studentenseite vielfach geäußerten Wunsch zu folgen und auch ein Anatomie-Repetitorium zur Vorbereitung auf das Physikum anzubieten (STARK ins Physikum). Durch einen Mix aus erfahrenen und jüngeren Referenten schaffen wir es, den Kontakt zur Prüfungswirklichkeit nie abreißen zu lassen und sichern zugleich die hohe inhaltliche Qualität unseres Repetitoriums.

STARK: ein innovatives Konzept

Unser Ziel ist es, die prüfungsrelevante Anatomie so kompakt wie möglich zu präsentieren. Unser Konzept unterscheidet sich grundlegend von dem anderer Repetitorien. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich die meisten Medizinstudenten ein anatomisches Grundwissen eigenständig aneignen. Wir bauen auf den Vorkenntnissen und dem anatomischen Grundverständnis unserer Teilnehmer auf. Das bedeutet, dass wir die Zeit im Repetitorium sehr effektiv nutzen und uns auf die wirklich prüfungsrelevanten Fakten konzentrieren können. Unsere Repetitorien sind also als sehr gezielte Prüfungsvorbereitung zu sehen, nicht als Anatomie-Grundkurs.

Außerdem betonen wir ausgewählte Fakten, die erfahrungsgemäß größere Verständnisschwierigkeiten bereiten, ausführlicher. Ob als kurze Wiederholung vor der Prüfung, als kompakte Vermittlung der relevanten Anatomie oder als Forum für die Klärung von Unklarheiten – unsere STARK-Repetitorien bieten jedem Teilnehmer unabhängig vom Vorbereitungsstand Unterstützung.